Tae Kwon Do Erding

Hallo liebe Kampfsportfreunde und herzlich willkommen auf unserer Website!

 

Hier könnt ihr euch einen kurzen Überblick über unseren Sport machen. 

 

Tae Kwon Do, wie wir es heute kennen, geht auf General Choi Hong Hi (*9. November 1918, + 15. Juni 2002) zurück, der dieses Kampfsportsystem Mitte der 1950er Jahre vorstellte.

Tae Kwon Do ist ein Sport zur Stärkung von Körper und Geist von Jung und Alt.

 

 

Tae Kwon Do kann für die unterschiedlichsten Ziele verwendet werden:

 

1. Tae Kwon Do als Gymnastik

 

Tae-Kwon Do ist gelenkschonend und macht den Körper dehnbar und geschmeidig. Das Treten, Schlagen und Schreien ist ideal als Stressbewältigung.

  

2. Tae Kwon Do zur Selbstverteidigung

 

Beim Tae Kwon Do greift man seinen Gegner mit bloßen Händen und Füßen an. Die Vielfältigkeit der teilweise akrobatischen Kicks verdankt Tae Kwon Do seine Beliebtheit und Einzigartigkeit. Die Selbstverteidigung ist einer der Hauptgründe warum wir uns dem Tae Kwon Do verschrieben haben. Jedoch wissen wir heute, dass Tae Kwon Do nicht für jede Verteidigungssituation zu gebrauchen ist. Deshalb wenden wir ein spezielles System an, welches diese Lücken schließt.

  

3. Tae Kwon Do als Sport

 

Tae Kwon Do ist mittlerweile ein fester Bestandteil vieler großer Sportveranstaltungen weltweit, nicht zuletzt natürlich auch der Olympischen Spiele. Da die empfindlichen Stellen des Körpers mit einem Schutz versehen werden und bestimmte Kampfregeln zum Schutz der Gesundheit gelten, gehört es nicht zu den gefährlichsten Kampfsportarten. Man kann sich unbeschwert dem Gegner im Kampf stellen.

 

4. Tae Kwon Do für den Geist

Tae Kwon Do stärkt nicht nur den Körper, sondern auch den Geist. Das Ziel des Trainings besteht darin, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Zum Erlernen der Angriffs- und Verteidigungstechniken gehören auch eine Reihe von Verhaltensregeln, die den Menschen auch im Alltag von Nutzen sind.

 

 

 

 

 

Die Philosophie des Tae Kwon Do beinhaltet 5 Grundprinzipien:

 

Höflichkeit 

Bescheidenheit

Ausdauer 

Selbstkontrolle 

Unbezwingbarkeit